Ab 17. Januar 2019: Veranstaltungsreihe “Chefsache IT-Sicherheit”: IT-Gefahren (er)kennen und handeln

 In der kostenfreien Vortragsreihe “Chefsache: IT-Sicherheit” erfahren Sie an vier Abenden kompakt und praxisnah, welche Gefahrenquellen lauern und was Sie ganz konkret tun können, um Ihr Unternehmen zu schützen. Die Vorträge richten sich vor allem an Entscheidungsträger aus kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), stehen aber allen Interessierten offen. Die Reihe wird vom Landkreis Kelheim und dem Bayerischen IT-Sicherheitscluster e.V. organisiert, Kooperationspartner ist die Digitale Gründerinitiative Oberpfalz (DGO). Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 18.30 Uhr und finden an folgenden Terminen und Orten statt: 17. Januar Rohr in Niederbayern, 14. Februar Neustadt/Donau, 14. März Kelheim, 11. April Langquaid. Weitere Informationen zu der Reihe finden Sie hier.

5. Februar 2019: IoT-Kongress in Regensburg

Das Internet of Things (IoT) und das industrielle Internet of Things (IIoT) sind aus dem Alltag und der Industrie nicht mehr wegzudenken. Sie verändern den Dienstleistungsbereich nachhaltig und eröffnen ganz neue Möglichkeiten für Unternehmen. Um Sie kompakt und abwechslungsreich über IoT und IIoT zu informieren, veranstalten der Bayerische IT-Sicherheitscluster e.V. und die Digitale Gründerinitiative Oberpfalz (DGO) am 5. Februar den IoT-Kongress Regensburg. Kooperationspartner ist das Zentrum Digitalisierung Bayern (ZD.B).  ​​​​​​​
 Im Vorfeld des Kongresses findet am Vormittag ein Innovations- und Kooperationsworkshop statt. Er gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gelegenheit, neue Kooperationen zu initiieren, vorhandene Kontakte zu vertiefen und konkrete Projekte zu planen. Eine Laborführung mit anschließendem Vortrag gewährt Einblicke in das Thema SensorBeacons. Am Nachmittag folgen Vorträge zu interessanten Teilbereichen des IoT und IIoT; die Referenten kommen aus Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft. Zugesagt haben unter anderem die Unternehmen Rhode & Schwarz, Koramis, INSYS und Ondeso. ​​​​​​​
Die Teilnahme am Kongress ist kostenlos, der Workshop kostet für Nicht-Mitglieder 50 Euro. Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es hier.

13./14. März secIT Hannover

Alles zum Thema IT-Sicherheit erfahren Sie auf der seciT 2019, veranstaltet vom Fachverlag Heise aus Hannover. Fachkundige IT-Experten berichten aus der Praxis, in vertiefenden Workshops und Expert-Talks treffen sich Anbieter und Anwender zum intensiven Austausch. Zu den großen Themen der secIT 2019 zählen Security as a Service, Datenschutz und Privacy (DSGVO), Storage-, Cloud- und Endpoint-Security sowie Data Leak/Loss prevention. Nicht zu unterschätzen ist die abendliche secIT-Party am 13. März: Gerade im zwangloser Atmosphäre entstehen oft die wichtigsten Kontakte. Die Teilnahme an beiden Tagen kostet 99 Euro, Tagestickets gibt es für 65 Euro; einige der Spezial-Workshops kosten extra. Hier geht es zum kompletten Programm und zur Anmeldung.

20. März: BITMI- und DGO-Netzwerkabend
 
Der Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi) und die Digitale Gründerinitiative Oberpfalz (DGO) organisieren am 20. März einen Netzwerkabend in Regensburg. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der Infomationsaustausch zwischen IT-Mittelständlern und digitalen Startups. Untern anderem stellen sich fünf Startups in einer Speed Pitch-Runde vor und gewähren so einen schnellen, aber informativen Einblick in ihre innovativen Geschäftsmodelle. Weitere Infos zum Netzwerkabend in Regensburg finden Sie hier.