18. Mai 2019

Neue BSI-Zertifizierung zum IT-Grundschutz-Berater

Das BSI bietet eine neue Personenzertifizierung zum IT-Grundschutz-Berater an, die auf einem zweistufigen Schulungskonzept basiert. Ziel des neuen Angebotes ist es, ein einheitlich hohes Niveau in der Ausbildung zum IT-Grundschutz und dem Thema Informationssicherheit zu gewährleisten. IT-Grundschutz-Berater können künftig Behörden und Unternehmen bei der Entwicklung von Sicherheitskonzepten unterstützen oder der…
Weiterlesen
Europawahl 2019: Wie Kommunen die Wahlergebnisse schützen sollten
2. Mai 2019

Europawahl 2019: Wie Kommunen die Wahlergebnisse schützen sollten

Gefahren im Cyberraum machen auch Wahlergebnisse angreifbar. Doch wie können sich Städte und Gemeinden bei der Europawahl im Mai vor eventuellen Angriffen schützen? Eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe hat ein Maßnahmenpaket zur Informationssicherheit bei der Europawahl erarbeitet. Damit lassen sich die Wahlergebnisse sicher er- und übermitteln. Fake News, Bots, Propaganda-Maßnahmen aus dem Ausland:…
Weiterlesen
Kommunen sollen in BW beim Netzausbau helfen
30. April 2019

Kommunen sollen in BW beim Netzausbau helfen

In Baden-Württemberg startet eine Taskforce für Mobilfunk. Unter Federführung des Wirtschaftsministeriums soll sie für eine landesweite 4G-Netzabdeckung sorgen und die zügige Einführung des 5G-Netzausbaus vorbereiten, und zwar in Zusammenarbeit mit den kommunalen Landesverbänden, den Wirtschaftskammern und den Telekomminikationsunternehmen. Aktuell liegt die Mobilfunkabdeckung in Baden-Württemberg laut Wirtschaftsministerium bei 95,4 % der…
Weiterlesen
30. April 2019

Datenpanne: Grundsteuerbescheide gehen an falsche Empfänger

  Die Stadt Hattingen in Nordrhein-Westfalen hat Grundsteuerbescheide an die falschen Empfänger verschickt. Grund für die Datenpanne war offenbar eine Fehlbedienung der Kuvertiermaschine: Einige Bürgerinnen und Bürger fanden im Umschlag bis zu drei Bescheide vor, ihren eigenen und die von anderen Personen, während einige Steuerpflichtige gar keinen Bescheid erhielten. Betroffen…
Weiterlesen
Smart Citys: Jetzt für die Förderung bewerben
30. April 2019

Smart Citys: Jetzt für die Förderung bewerben

Das Bundesministerium für Inneres (BMI) fördert im Rahmen der Digitalisierungskampagne der Bundesregierung Smart City-Modellprojekte. Kommunen und Gemeindeverbände können sich noch bis zum 17. Mai 2019 für die erste Staffel bewerben. Um möglichst vielfältige Erfahrungen zu sammeln, strebt das Ministerium eine Verteilung der Modellprojekte in den vier folgenden Kategorien an: Großstädte…
Weiterlesen
30. April 2019

Bayerische Datenschützer stehen unter starkem Druck

Die Meldungen zu Datenschutzverletzungen haben seit Einführung des Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) dramatisch zugenommen. Das geht aus dem aktuellen Tätigkeitsbericht des bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht (BayLDA) hervor. Ohne eine Personalaufstockung sieht sich das Amt kaum mehr in der Lage, all seinen Aufgaben nachzukommen. In Tätigkeitsberichten informieren die Aufsichtsbehörden über die Schwerpunkte Ihrer…
Weiterlesen
23. April 2019

Hacker greifen den Kreis Schleswig-Flensburg an

Der Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein ist Ziel eines Hackerangriffes geworden. Die Täter griffen die Daten von 837 Bürgern des Landkreises ab, und zwar ihre Namen, E-Mail-Adressen, Geburtsdaten und Telefonnummern. Geld abheben oder die Computer der betroffenen Bürger lahmlegen könnten die Hacker mit den Daten nicht, sagte Schleswig-Hosteins oberste Datenschützerin Marit…
Weiterlesen
23. April 2019

Fehlversand von E-Mails: meldepflichtige Datenpannen vermeiden

Wer kennt nicht die Situation: Stress, hoher Termindruck an allen Fronten, und schon ist es passiert – Mails gehen an falsche Adressen, möglicherweise sogar solche mit vertraulichem Inhalt. Dabei kann eine Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten vorliegen die sogar meldepflichtig sein kann. Geeignete Maßnahmen können verhindern, dass es überhaupt zum…
Weiterlesen
23. April 2019

Die „Bayerische Blacklist“ der Datenschutz-Folgenabschätzung

Nach Art. 35 Abs. 1 Satz 1 DSGVO hat der Verantwortliche bei Verarbeitungsvorgängen, die „voraussichtlich ein hohes Risiko für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen zur Folge“ haben, vorab eine einer Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) durchzuführen.  Die DSFA ist also grundsätzlich zwingend (nur) bei sog. (vermuteten) „Hochrisikoverarbeitungen“ erforderlich. Das hohe Risiko kann…
Weiterlesen
Auszeichnung für IT-Profis: jetzt bewerben
23. April 2019

Auszeichnung für IT-Profis: jetzt bewerben

Er heißt nicht Oscar, sondern IT-Willy, und er wird nicht für fiktionale Filme verliehen, sondern in der ganz realen Welt: Als Ehrung für IT-Profis, die mit Sachverstand und Engagement die digitalen Prozesse ihrer Kommune in geordnete Bahnen lenken. Es sagt sich so leicht: „Darum kümmert sich dann unsere IT.“ Bürgermeister…
Weiterlesen
Welcher Messenger-Dienst eignet sich für Behörden?
16. April 2019

Welcher Messenger-Dienst eignet sich für Behörden?

An einem Messenger-Dienst auf dem Diensthandy führt heute fast kein Weg mehr vorbei. Seit jedoch bekannte Dienste wie WhatsApp in die Kritik geraten sind, stellt sich die Frage, inwiefern das Verwenden eines Instant Messengers eine Verletzung von Datenschutzregeln darstellen kann. Denn gerade für Ämter und Behörden gilt: Der verwendete Dienst…
Weiterlesen
DSGVO: Sind alte Einwilligungen noch gültig?
16. April 2019

DSGVO: Sind alte Einwilligungen noch gültig?

Im Zusammenhang mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), europaweit in Kraft seit dem 25. Mai 2018, ergeben sich weiterhin Problematiken für Ämter und Behörden in Deutschland. Eine davon betrifft die Einwilligungserklärung von Bürgerinnen und Bürgern zur Verarbeitung ihrer persönliche Daten: Die zentrale Frage dabei: Sind „alte“ Einwillgungen, die vor dem Inkrafttretten der…
Weiterlesen
IT-Sicherheit: Testat zur Basisabsicherung für Kommunen
11. April 2019

IT-Sicherheit: Testat zur Basisabsicherung für Kommunen

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bietet kommunalen Verwaltungen und anderen Institutionen ein Testat zum IT-Grundschutz an. Grundlage sind die Basisanforderungen aus dem IT-Grundschutzkompendium des BSI, das kostenlos zur Verfügung steht. Diese Basisanforderungen sorgen für eine erste Absicherung von allen Geschäftsprozessen einer Kommune und verstehen sich als Einstieg…
Weiterlesen
9. April 2019

Zürich: IT-Betrüger kassierte über teure Service-Nummern

Bei IT-Service-Nummern ist manchmal Vorsicht geboten: Wie die Neue Zürcher Zeitung berichtet, hat ein Betrüger in der Schweiz Anrufer schlicht an IT-Support-Stellen großer Firmen weitergeleitet und dafür horrende Gebühren kassiert. Der Schwindel flog auf, das Bezirksgericht Zürich verurteilte ihn nun zu dreieinhalb Jahren Freiheitsstrafe. Der Mann hatte sich zahlreiche Internet-Adressen…
Weiterlesen
ISIS12: Die Version 2.0 kommt
4. April 2019

ISIS12: Die Version 2.0 kommt

ISIS12 ist ein Managementsystem für IT-Sicherheit (ISMS), das sich dank seiner Praxisfreundlichkeit auch für kleine Kommunen gut eignet. Aktuell wird es in Richtung ISO/IEC 27001-Zertifizierung modernisiert und soll als ISIS12 2.0 noch mehr Praxisnähe beweisen. Gerade kleine und mittlere Kommunen stehen oft personell und inhaltlich vor echten Herausforderungen, wenn es…
Weiterlesen
Mehr Sicherheitsvorfälle bei Strom- und Wasserversorgern
25. März 2019

Mehr Sicherheitsvorfälle bei Strom- und Wasserversorgern

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erhält der „Welt am Sonntag“ zufolge immer mehr Meldungen über Sicherheitsvorfälle von Betreibern kritischer Infrastrukturen wie Strom- oder Wasserversorgern. Insgesamt seien 2018 allein im zweiten Halbjahr 157 Meldungen über Störungen eingegangen, davon 19 aus dem Energiesektor. 2017 war das BSI nur über…
Weiterlesen
25. März 2019

Zensus 2021 auf den Weg gebracht

Das Bundeskabinett hat einen Etat von 1 Milliarde Euro für den Zensus 2021 bewilligt und damit die organisatorische Basis zur Durchführung gelegt. Der Zensus ist eine regelmäßig stattfindende statistische Erhebung der gesamten Bevölkerung mit der die amtliche Einwohnerzahl sowie weitere Daten zur Bevölkerung erfasst werden. Die Kommunen sind im Rahmen…
Weiterlesen
IT-Notfälle in öffentlichen Institutionen
7. März 2019

IT-Notfälle in öffentlichen Institutionen

E-Government ist in Deutschland bereits seit dem Jahr 2000 eine zentrale Regierungsaufgabe. Länder und Kommunen erfüllen einen Großteil der Verwaltungsaufgaben und sind auf reibungslos ablaufende Prozesse angewiesen. Störfälle können da schnell ganze Organisationen lahmlegen. Ein Notfallmanagement ist daher auch für jede Kommune unabdingbar. Ein Notfall ist definiert als ein Schadensereignis,…
Weiterlesen
Auskunftsersuchen: Droht die Ämter-Blockade?
7. März 2019

Auskunftsersuchen: Droht die Ämter-Blockade?

Immer wieder werden Befürchtungen laut, dass das Recht der Bürger auf Auskunft Ämter und Behörden lahmlegen könnte. Doch die Verwaltungen können in begründeten Fällen die Auskunft verweigern – und sich ansonsten die Kosten für ihre Mühen ersetzen lassen. Thomas Hofer, Akademischer Direktor an der Universität München, beleuchtet die Vorschriften zum…
Weiterlesen
Gelsenkirchen plant Behördengänge per App
7. März 2019

Gelsenkirchen plant Behördengänge per App

Gelsenkirchen in Nordrhein-Westfalen arbeitet als erste Stadt in Deutschland an einer App, mit der die Bürger ihre Behördenangelegenheiten über das Smartphone erledigen können. Mithilfe der App sollen sich Behördengänge komplett online, ohne persönlichen Besuch bei der Behörde, erledigen lassen. Dazu arbeitet die Kommune eng mit dem Gelsenkirchener Startup XignSys zusammen,…
Weiterlesen
Halbzeit beim Projekt „Digitalstadt Darmstadt“
7. März 2019

Halbzeit beim Projekt „Digitalstadt Darmstadt“

Nach einem Jahr  „Digitalstadt Darmstadt“ zieht die südhessische Großstadt eine positive Bilanz. Das vom Land Hessen geförderte Projekt soll zeigen, wie sich im Zuge der Digitalisierung die verschiedenen Bereiche der kommunalen Verwaltung neu organisieren können. Dazu gehören in Darmstadt unter anderem smarte Sensoren: Sie können feststellen, wie voll Altglas- und…
Weiterlesen
7. März 2019

Wirbel um DSGVO-Umfrage in Thüringen

Der Landesbeauftragte für Datenschutz in Thüringen, Lutz Hasse, hat sich den Unmut vieler Firmen in seinem Bundesland zugezogen. Wie MDR aktuell berichtet, hatte Hasse an Unternehmen in Thüringen einen Fragebogen verschickt, in dem es um die praktische Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ging. Allerdings war aus dem Anschreiben, das 17.000 Firmen…
Weiterlesen
Datenauskunft: Leitfaden für Kommunen
29. Januar 2019

Datenauskunft: Leitfaden für Kommunen

Gemäß der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) müssen Kommunen den Bürgern Auskunft über die Verarbeitung und Speicherung ihrer Daten erteilen: ein aufwendiges Unterfangen mit Regeln, Formvorschriften und Fristen. Aber es gibt Möglichkeiten, den Aufwand zu reduzieren – in Ausnahmefällen bis hin zur Auskunftsverweigerung. Wie im ersten Teil des Artikels geschildert, gilt diese Auskunftspflicht…
Weiterlesen
Studie: Die DSGVO-Umsetzung lahmt
29. Januar 2019

Studie: Die DSGVO-Umsetzung lahmt

Mit der Einhaltung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) steht es nicht überall zum Besten. Wenig beachtet wird die Verordnung unter anderem in der öffentlichen Verwaltung, so eine Studie des Analystenhauses und Marktforschungsunternehmens techconsult aus Kassel. Acht Monate nach dem Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung wurde am 28. Januar 2019 der Europäische Datenschutztag begangen. Doch…
Weiterlesen