Das zweitägige DATABUND-Forum findet 2019 bereits im Februar statt. Am 21. und 22. Februar lädt der Verband für mittelständische IT-Dienstleister und Softwarehersteller für den öffentlichen Sektor e.V. nach München ein. Thema der Veranstaltung sind “Neue Konzepte für eGovernment in Deutschland”. Der Untertitel “Reichen die eingeleiteten Maßnahmen – oder ist ein Umdenken notwendig?” verheißt lebhafte und konträre Diskussionen. Den Auftakt des Forums bildet die Podiumsdiskussion “Fakten-Check – Perspektiven aktueller eGovernment-Projekte”, gefolgt von Referaten zu den Themenblöcken “Ist eGovernment ohne Wettbewerb möglich?”, “Führen verschiedene Wege zum Ziel des OZG?” und “Alternativen – Neue Lösungen für eGovernment in Deutschland”. Die geladenenen Referenten und die Diskussionsteilnehmer stehen für klare Meinungen aus unterschiedlichsten Perspektiven, was eine spannende Veranstaltung verspricht.
Das DATABUND-Forum 2019 findet im Fleming’s Hotel in München-Schwabing statt. Beginn ist am 21. Februar um 13 Uhr. Für den Spätnachmittag können Interessierte eine Besichtigung des Münchner Fußballstadions Allianz-Arena buchen, abends steht ein gemeinsames Dinner mit allen Teilnehmern auf den Programm. Die Veranstaltung endet am 22. Februar um 13 Uhr. Tickets für das DATABUND-Forum 2019 gibt es hier. Für DATABUND-Mitglieder gelten vergünstigte Tarife.

Interessante Links:

https://www.mittelstandswiki.de/wissen/E-Government:DATABUND-Forum_2017,_Teil_1

https://www.mittelstandswiki.de/wissen/E-Government:DATABUND-Forum_2017,_Teil_2

https://www.mittelstandswiki.de/wissen/E-Government:DATABUND-Forum_2017,_Teil_3