Was tun bei Datenpannen?

Was tun bei Datenpannen?

Gehen Daten verloren und werden sie insbesondere Dritten zugänglich, so sieht die DSGVO schon in einfachen Fällen scharfe Meldepflichten innerhalb kürzester Zeit vor. Ein verlorener USB-Stick kann schon reichen. Drohen Kunden oder Mitarbeitern dadurch erhebliche Nachteile, müssen auch sie sofort informiert werden. Fragt man die Aufsichtsbehörden, was dort im Jahr…
Weiterlesen
Stadt Menden: Datenschutzpanne bleibt folgenlos

Stadt Menden: Datenschutzpanne bleibt folgenlos

Mitte Mai diesen Jahres war es in der nordrhein-westfälischen Stadt Menden zu einem eklatanten Datenschutzverstoß gekommen, nachdem durch die Verwaltung die Namen von 12.000 Abiturienten im Internet veröffentlicht worden waren. Eine solche Öffentlichmachung personenbezogener Daten stellt einen Verarbeitungsvorgang gemäß Art. 4 DSGVO dar, für den wiederum eine rechtliche Grundlage wie…
Weiterlesen

Datenpanne: Grundsteuer­bescheide gehen an falsche Empfänger

Die Stadt Hattingen in Nordrhein-Westfalen hat Grundsteuerbescheide an die falschen Empfänger verschickt. Grund für die Datenpanne war offenbar eine Fehlbedienung der Kuvertiermaschine: Einige Bürgerinnen und Bürger fanden im Umschlag bis zu drei Bescheide vor, ihren eigenen und die von anderen Personen, während einige Steuerpflichtige gar keinen Bescheid erhielten. Betroffen sind…
Weiterlesen

Fehlversand von E-Mails: meldepflichtige Datenpannen vermeiden

Wer kennt nicht die Situation: Stress, hoher Termindruck an allen Fronten, und schon ist es passiert – Mails gehen an falsche Adressen, möglicherweise sogar solche mit vertraulichem Inhalt. Dabei kann eine Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten vorliegen die sogar meldepflichtig sein kann. Geeignete Maßnahmen können verhindern, dass es überhaupt zum…
Weiterlesen

BfDI: Datenpannen steigen – auch Kommunen betroffen

Der Meldepflicht von Datenpannen wird in einem höheren Ausmaß nachgekommen, also vor dem 25. Mai 2018. Dies belegt die deutlich gestiegene Anzahl von Meldungen. Seit dem 25. Mai wurden von der Bundesbeauftragten für Datenschutz und Informationssicherheit (BfDI) insgesamt 1.004 Datenschutzverletzungen in Deutschland registriert. Einen schwerwiegenden Verstoß meldete auch eine Gemeinde…
Weiterlesen